Aktuelles / Tipps

Feiern am Fluss 2017!

Jetzt buchen!

Weiterlesen...

Die Münsterland Reitroute führt jetzt auch über die Düstermühle. Weiterlesen...

Radfahren

Das ideale Verkehrsmittel, um das Münsterland auch in seinen verstecktesten und romantischsten Winkeln kennenzulernen, ist das Velo oder die Leeze, wie die Münsterländer Ihr Fahrräder fast liebevoll nennen. Denn das Münsterland ist das Radwanderparadies in Deutschland !

Über 9.000 km radelbare Wege abseits von Verkehrsstraßen sind im Münsterland vorhanden.

Nirgendwo anders gibt es so viele Radwege, stille Wirtschaftwege und “Pättkes” - wie die schmalen Feld-, Wald- und Wiesenwege genannt werden - nirgendwo so viele Fahrräder wie hier im Münsterland. Und den Namen “Fahrrad” hat übrigens ein Münsterländer - der Baumeister Otto Sarrazin aus Bocholt - erfunden. Inmitten dieses Radwanderparadieses liegt der romantische Landgasthof Düstermühle, wo sich viele Gruppen und Einzelfahrer zu einer Rast treffen und ausruhen. Zudem bietet unser Spielplatz  unseren kleinen Gästen eine abwechslungsreiche Gelegenheit, ungestört zu toben und zu spielen.

Die Düstermühle bietet sich als idealer Start- und Zielpunkt an, um Tages-, Halbtages- oder Kurzausflüge mit dem Rad in die Umgebung zu genießen.

Interessante Ziele, wie das Dormitorium in Asbeck, die Ringburganlage in Heek-Nienborg, das Rock- und Popmuseum in Gronau..... Die möglichen Ziele sind unglaublich vielfältig.

Auch wenn Sie lieber auf den klassischen Radwanderwegen bleiben wollen, ist die Düstermühle ein attraktives Ziel. Ob neue Flamingoroute, altbekannte 100 Schlösserroute oder die Hamalandroute, die uns mit unseren niederländischen Gästen verbindet. Sie alle führen an der Düstermühle vorbei und diese lädt zum Verweilen und Genießen ein. (Akkuladestation für E-Bikes vorhanden.)

Hier geht es zur Flamingoroute....

Hier geht es zur 100-Schlösser-Route...

Hier geht es zur Hamalandroute...